Aktuelles

Unsere News

AKTUELLE ÖFFNUNGSZEITEN / OPENING HOURS:

Wir sind geschlossen am/We are closed at 27.02.+01.03.+08.03.24 + 22.3.-01.04.! Thank you for your patience.

Vertretungspraxen:

Substitute practices:

Dres.

Henke, Winkamp, Hirsch

Karl-Marx-Str. 122

www.praxisgemeinschaft-kms.de

sowie/also

CP Berlin

https://checkpoint-bln.de

Hermannstraße 256-258, 12049 Berlin

weitere Praxen in Berlin und Deutschland/further clinics:

DAGNÄ

www.dagnae.de

HIVANDMORE

www.hivandmore.de

 

vielen Dank für eure Geduld

Thank you for your patience

DAGNÄ

ViRo @ Münchner AIDS- und Infektiologietage 2024

Somatische und psychosoziale Aspekte bei HIV/Aids und Infektionskrankheiten

 

B28 –

Chemsex

Chairpersons: M. Viehweger, K. Schewe

Chemsex: Awareness und Umgang in der HIV-/PrEP Schwerpunktpraxis (K. Schewe)

Chemsex und Entwöhnung – Erfahrungen aus der Klinik (M. Pfliegensdörfer und A. Iking)

Drogenchecking in Berlin (M. Viehweger) Diskussion aller Referent*innen

AIDS- und Infektiologietage 2024

Open Mic

Let's talk about sex and drugs!

Let’s Talk About Sex and Drugs, an open forum to discuss important topics on sex and partying in an intimate social setting with friends, is happening “regularly” every other month in different, scene-related places of Berlin’s nightlife.

Have you ever wanted to discuss topics like sexual health practices, chemsex, HIV, PrEP, or just sex and drug use in general but were unsure where to begin or didn’t feel comfortable to ask? This evening provides an open discourse in an intimate environment to openly discuss issues that affect our community in an honest and sociable way.
The event is an open format salon that will feature a rotating panel of writers, medical experts, activists, performance artists, drag queens, and community members that are engaged in promoting sexual health and openly talking about critical topics that can be uncomfortable or taboo for some people to address.
The audience is encouraged to engage and participate by sharing their experience and concerns on these matters while sharing a few drinks with friends.

Brought to you by Martin Viehweger, PANSY, sponsored in part by Berliner Aids-Hilfe and often supportet by SONAR safer-nightlife, sidekick, this event will take place next time on Wednesday, March 06th at K-FETISCH. Doors at 19H

„Let’s talk about Sex and Drugs“ ein offenes Forum zur Diskussion über wichtige Themen um Sex und Party in einem intimen Umfeld unter Freunden, findet „regelmäßig“ alle 2 Monate in verschiedenen, szenenahen Plätzen des Berliner Nachtlebens statt.

Wolltest du schon immer mal Themen wie sexuelle Gesundheit, Praktiken, ChemSex, HIV, PrEP oder einfach Sex und Drogen im Allgemeinen diskutieren, aber wusstest nicht, wo man beginnen soll oder fühlst Dich unwohl zu fragen?

Dieser Abend bietet einen offenen Diskurs in einer intimen Umgebung, offene Fragen zu diskutieren, die unsere Cummunity beeinflussen, in einer ehrlichen und geselligen Weise.

Die Veranstaltung ist ein offenes Format, eine Art Salon mit Mikrofon zum gemeinsamen Austausch. Teilnehmer sind vor allem das Publikum und Autoren, medizinische Experten, Aktivisten, Performance-Künstler, Drag Queens und Community-Mitglieder die bei der Förderung von sexueller Gesundheit tätig sind. Sie reden offen über kritische Themen die für einige Leute wahrscheinlich taboo oder unangenehm zu adressieren sind.

Das Publikum wird ermutigt teilzunehmen und sich zu engagieren und ist eingeladen, seine Erfahrungen und Bedenken zu diesen Themen während ein paar Drinks mit Freunden zu teilen.

Von Martin Viehweger, PANSY, teilweise von der Berliner AIDS Hilfe gesponsert und oft unterstützt von SONAR safer-nightlife, Sidekick, wird diese Veranstaltung am Mittwoch, 06. März im K-FETISCH stattfinden. Türen offen ab 19:00 Uhr.

offene Sprechstunde / open office

jeden Mittwoch 9-13Uhr / every Wednesday between 9am-1pm

Wir versuchen mal was Neues:

Ab August öffnen wir jeden Mittwoch zwischen 9-13Uhr für akute, spontane infektiologische Fälle unsere Sprechstunde ohne Termine. Menschen die mit HIV, Hepatitis leben, akute und/oder reguläre STI- und PrEP-checks benötigen, sind willkommen. Wir hoffen damit, den vielen „ich hab wirklich nur eine kleine Frage“ damit eine Antwort geben zu können und danken für Geduld.

 

We are trying something new:

From August onwards, we will be open every Wednesday between 9.00-13.00 for acute spontaneous cases of infectious diseases without an appointment.
People living with HIV, hepatitis, needing emergency and/or regular STI and PrEP, PEP checks are welcome. Herewith for the many „I really just have a small question“ we hope to provide an answer. We thank you for your patience.

BISS

Bundesinitiative Sexualisierter Substanzkonsum

BISS vereint alle, die sich in Deutschland mit sexualisiertem Substanzgebrauch und ChemSex beschäftigen.

 

Wir verstehen, die gesellschaftliche Relevanz von sexualisiertem Substanzgebrauch und ChemSex wird bislang zu wenig beachtet. Das Thema muss endstigmatisiert werden. Verschiedene Menschen und Gruppen haben unterschiedliche Bedürfnisse, Vulnerabilitäten, Probleme und Ressourcen. Maßnahmen müssen differenziert und lebensweltorientiert gestaltet sein.

 

Wir schaffen neue Angebote, vernetzen und stärken existierende, gestalten Kommunikation- und Behandlungspfade, bieten Fortbildungen an und unterstützen Forschung. Wir fördern Kompetenzen in den Bereichen Sexualität, Gesundheit und Substanzgebrauch. Wir formulieren und vertreten gemeinsame Positionen.

 

Macht mit!

 

Mitmachen!

Arbeitskreis

Transaffirmative Medizin

Subkulturen, marginalisierte Gruppen, Personenkreise außerhalb der heteronormativen Welt haben größere Hürden in der medizinischen Versorgung. Wertschätzende Aufnahme in der Praxis, ohne Vorurteile, mit Empathie sind dabei ebenso wenig zuverlässige Konstanten wie Adhärenz, Sprachbarrieren oder auch Beschaffungskriminalität immer wieder Probleme in der Begleitung hervorrufen.

In der Arbeitsgruppe sollen sowohl die medizinischen Bedürfnisse betrachtet werden als auch die Sichtweise aus der Community, mit Diskussion und den Fragen: wie können Bedürfnisse erkannt und in der Alltagspraxis integriert werden.

Wir treffen uns regelmäßig alle 6-8 Wochen Abends ab 19:30Uhr zum Austausch und zu bestimmten Themen, vor Ort. Wir planen hybride Veranstaltungen. Wartelistenanmeldung an

mv@viropraxis.de

XCVD-Studie

Geschlechtshormonspezifische kardiovaskuläre Risiken

Neuigkeiten: über die Charité läuft aktuell neu eine Studie an, welche sich an Menschen richtet, die noch nicht mit Hormonen begonnen haben, sich aber vorstellen können, diese im Rahmen einer Studie begleitend zu starten. Im Kern geht es um die Fragen, inwiefern die Einnahme von Hormonen wirklich das kardiovaskuläre Risiko erhöhen. Mehr Infos:

News: a new study is currently underway at the Charité, which is aimed at people who have not yet started taking hormones, but can imagine starting them as part of a study. At the core of the study is the question of to what extent taking hormones really increases cardiovascular risk. More info:

link Charité

Gesundheitsportal / Health Portal

security updates

Wegen Security-Problemen haben wir uns vom GESUNDHEITSPORTAL getrennt.
Laborbefunde schicken wir zukünftig über passwortgesicherte Sicherheitsmails.

Due to security problems we have separated from the HEALTH PORTAL.
In future, we will send laboratory results via password-protected security emails.